Last Minute Menorca

Last Minute Menorca

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Menorca Lassen Sie sich von unseren Menorca-Angeboten inspirieren

Last Minute Menorca

Wenn Sie spontan in die Sonne fliegen möchten und auf der Suche nach einem nicht weit entfernten Urlaubsziel sind, dann buchen Sie Menorca last minute auf Expedia.at!

Menorca ist ein ideales Reiseziel, um spontan in die Sonne zu fliegen. Der Name der Insel ist katalanisch und bedeutet übersetzt „die Kleinere“. Auf Menorca können Sie sowohl viel Kultur erleben als auch lange, feinkörnige Strände wie den Strand von Cala en Porter genießen. Buchen Sie also Menorca last minute.

Last minute nach Menorca: schnelle und problemlose Anreise

Menorca erreichen Sie am schnellsten und günstigsten mit dem Flugzeug. Von Deutschland aus brauchen Sie nur knapp 2h, oft mit Zwischenlandung z.B. in Palma de Mallorca. Um sich auf der Insel selbst fortzubewegen, nutzen Sie am besten ein Taxi, einen Mietwagen oder eine der zahlreichen Buslinien. Die Busgesellschaften TMSA, Torres und Autobusses Fornells fahren quer durch Menorca. Wenn Sie last minute nach Menorca kommen, haben Sie oft auch die Möglichkeit, den Transfer vom Flughafen zum Hotel gleich mit zu buchen. Menorca eignet sich dank seiner eher geringen Größe auch hervorragend für Tagesrundfahrten.

Sonniges Wetter auf Menorca

Menorca weist ein mediterranes Klima auf. Die Sommer auf der Insel sind lang und warm; die Winter vergleichsweise mild. Wer bei garantiert gutem Wetter Urlaub machen möchte, reist am besten im Sommer oder im frühen Herbst nach Menorca. Für Familien mit kleinen Kindern und Wanderer empfehlen sich besonders der Frühling oder der Herbst für einen Urlaub auf der Insel, wenn die Temperaturen zwar noch warm, aber dennoch milder als im Sommer sind. Die angenehmsten Wassertemperaturen gibt es von Juli bis September, wenn das Meer nur knapp unter 25°C warm ist. Die meisten Sonnenstunden pro Tag haben Sie auf Menorca durchschnittlich ebenfalls im Hochsommer (Juli und August): ca. 11h. Doch auch im Monat mit den in aller Regel wenigsten Sonnenstunden auf Menorca, im Januar, scheint die Sonne durchschnittlich 5h am Tag.

Die beliebtesten Urlaubsregionen auf der Insel

Bei Ihrem Last Minute Urlaub auf Menorca haben Sie bei der Wahl Ihrer Unterkunft z.B. die Möglichkeit, im Süden der Insel zu wohnen, der sich besonders durch zahlreiche Schluchten sowie idyllische Badebuchten und lange Sandstrände auszeichnet. Beliebte Orte in dieser Region sind Cala en Porter mit seinem karibisch anmutenden, weißen Strand und türkisblauem Meer und Sant Tomas, dessen Strand als einer der längsten auf der gesamten Insel gilt. Wenn Sie eine Region mit besonders viel ursprünglichem ländlichem Charme erleben möchten, dann wird Sie der Westen der Insel mit der alten Bischofsstadt Ciutadella oder die bergige Inselmitte mit den pittoresken Orten Alaior und Ferreries begeistern. Gerade auch Ciutadella hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. zahlreiche Paläste, bspw. die Residenz Salort. Ferreries ist v.a. für seinen Bauernmarkt in der Altstadt bekannt. Der Inselnorden erfreut nicht zuletzt Wassersportliebhaber. Aufgrund des Wellengangs kann man in dieser Region besonders gut surfen.

Attraktionen und Aktivitäten

Menorca ist reich an vielseitigen Sehenswürdigkeiten. Besonders beliebt bei Urlaubern ist ein Ausflug auf den Monte Toro. Er ist mit 357m der höchste Berg Menorcas und für eine imposante Christus-Statue sowie für einen unvergesslichen Ausblick über das Meer und die gesamte Insel bekannt. Der Berg gilt aufgrund zweierlei Legenden als der „heilige Berg Menorcas“. Die erste Legende besagt, dass eine Statue der Madonna auf dem Berg versteckt wurde. Die zweite Legende verbürgt, dass sieben Fischer während eines schlimmen Sturms gelobten, die Madonna in eine Kirche zu bringen, wenn sie es bis in einen Hafen schaffen würden. Sie schafften es, und so kam die Madonna auf den Monte Toro.

Sehenswert ist auch das Castell de Santa Àgueda. Mächtige Überreste dieser alten Wehranlage können Sie etwa bei einer Wanderung besichtigen.

Wen Sie sich für imposante gotische Bauwerke interessieren, dann schauen Sie sich doch die ockerfarbene Kathedrale von Ciutadella an. Der Bau der Kirche wurde 1362 fertiggestellt. Sie gilt als Musterbeispiel für die katalanische Gotik und befindet sich mitten in der malerischen Altstadt von Ciutadella.

Viele Urlauber reisen nicht zuletzt deswegen nach Menorca, um bei idealem Badewetter am Strand zu liegen. Besonders empfehlenswert auf der Insel ist in dieser Hinsicht der weiße Sandstrand von Cala Gadana: Nicht zuletzt hier erwartet Sie kristallklares, türkisfarbenes Wasser.

Wenn Sie eine Bootstour machen wollen, fahren Sie am besten zur Illa d'en Colom, eine kleine, unbewohnte Insel, nur 290m vor Menorca gelegen. Sie hat einen Ankerplatz und gehört zum Naturschutzgebiet Parc natural de s'Albufera des Grau.