Last Minute Saint Lucia

Last Minute Saint Lucia

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Saint Lucia Lassen Sie sich von unseren Saint Lucia-Angeboten inspirieren

Last Minute Saint Lucia

Aktivitäten

Gemäß der kreolisch-französischen Tradition finden sich in der einheimischen Küche fangfrische Langusten oder Schneckenmuscheln (Lambi), sowie exotische Früchte und Gemüse. Dazu werden leckere Cocktails, aber auch karibisches Bier gereicht.
Höhepunkt ist jedes Jahr der Karneval im Juli mit der Wahl des Königs und der Königin des Calypso, einem Tanz, der ursprünglich aus Trinidad stammt. Mitte Mai jeden Jahres findet in der Hauptstadt Castries ein Jazzfestival statt, besonders hübsch anzusehen ist auch das Blumen-Festival Feast of St. Rose De Lima am 30. August.
Saint Lucia ist mit seinen Passatwinden einer der windigsten Orte der Welt. Surfer tummeln sich am Strand von Anse de Sables im Südosten der Insel oder im Nordosten bei Cas en Bas. Segelboote oder Yachten für ein- oder mehrtägige Segelfahrten lassen sich am prächtigen Yachthafen Marigot Bay oder auch an der Rodney Bay mieten. Faszinierende Landschaften eröffnen sich bei Segeltrips vom Norden der Insel bis Soufrière, die Westküste entlang. Natürlich sind auch überall Wasserski, Jetski, Bananenboote oder Tretboote zu mieten.
Liebhaber der Unterwasserwelt kommen im kristallklaren Wasser des maritimen Naturschutzgebietes bei Soufrière voll auf ihre Kosten. Tauch- und Schnorchelkurse können bereits in den Hotels gebucht werden. Bitte achten Sie darauf, keine Korallen oder Schalentiere mitzunehmen.
Die Insel kann hervorragend zu Pferde oder auch zu Fuß erkundet werden. Die Tiere können für ein- oder mehrtägige Ausritte gemietet werden, wobei auch für Anfänger entsprechende Kurse im Angebot sind. Wanderer sollten sich hingegen nur innerhalb einer geführten Gruppe ins dichte tropische Grün des Regenwalds wagen.

Sehenswürdigkeiten

Die 1650 von den Franzosen gegründete Hauptstadt Castries ist vor allem für das bunte Treiben auf dem Markt bekannt, auf dem handwerkliche Kunst und Schmuck, aber auch frisch gefangene Fische, Fleisch, duftende Gewürze und exotisches Obst verkauft werden. Einkaufen lohnt sich zudem im steuerfreien Shopping Centre Point Séraphine, wo zu diesem Zwecke täglich Passagierschiffe anlegen.
Sehenswert ist die Cathedral of the Immaculate Conception, eine im Jahre 1897 fertig gestellte Kirche, die von einem 400 Jahre alten Saman-Baum beschützt wird. Vom Hügel Morne Fortune aus hat man einen schönen Blick über die Stadt und den Hafen.
Ein berühmter Sohn Castries ist übrigens der Schriftsteller Derek Walcott, der 1992 für seine Dichtung von großer Leuchtkraft mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde.
Die beiden Bergkegel der Pitons, der Wahrzeichens Saint Lucias, gelten als die meist fotografierten Objekte der Karibik. Der La-Soufrière-Krater ist der einzige Vulkan der Welt, in den man mit Geländewagen hinein fahren kann, während einem der charakteristische Schwefelgeruch entgegen schlägt.
Einer der schönsten Orte der Insel ist sicherlich die Marigot Bay, mit ihren karibischen Restaurants und Hotels und ihrer idyllischen Umgebung. Von der kleinen Bucht aus ist es mit der Fähre nicht weit bis zu einem herrlichen Palmenstrand, der zum Sonnenbaden und Herumtollen im Wasser einlädt.

Klima

Das feuchtwarme Tropenklima erzeugt eine Jahresdurchschnittstemperatur von 28 Grad bei einer fast durchgehend wehenden frischen Nordostbrise, die regelmäßig für Abkühlung sorgt. Zwischen November und April herrschen auf Saint Lucia durchschnittlich angenehme 25 Grad, zwischen Mai und Oktober steigen die Temperaturen jedoch nochmals an und die niederschlagsreichere Zeit beginnt.
Das ganze Jahr über sind die Tage nahezu gleich lang, da die Insel fast auf dem Äquator liegt. Die Sonne scheint daher täglich etwa zwölf Stunden.

Trinkgeld

Wie in Deutschland ist auch hier in Restaurants ein Trinkgeld von 10-15% üblich, Taxifahrer oder Zimmerservice erwarten ebenfalls ein kleines Dankeschön in vergleichbarer Höhe.

Zahlungsverkehr

In Saint Lucia, das zur Ostkaribischen Währungsunion gehört, gilt der Ostkaribische Dollar oder Eastern Caribbean Dollar (EC$), der in 100 Cent aufgeteilt wird und fest an den US Dollar gekoppelt ist. Derzeit bekommt man für einen Euro etwa 3,3161 EC$, ein Ostkaribischer Dollar wiederum entspricht 0,3017.
In den meisten Hotels und Restaurants können Sie mit Kreditkarten und Reisechecks, aber auch mit US Dollar zahlen.

Reisezeit

Die beste Reisezeit, nicht nur für Lastminute-Touristen, ist von Dezember bis Februar. Um diese Zeit ist dort Winter, es herrschen angenehme 25 Grad Durchschnittstemperatur und es weht ein leichter Wind. Insgesamt erzeugt jedoch das feuchtwarme Tropenklima das ganze Jahr über warme Temperaturen.

Verkehr

Die beiden Flughäfen Saint Lucias sind zum einen der internationale Hewanorra Airport nahe Vieux Fort und zum anderen der karibische George F. L. Charles Airport bei Castries.
Um ein Auto an Flughäfen oder Hotelrezeptionen mieten zu können, ist ein lokaler Führerschein erforderlich, der für etwa 54 EC$ (ca. 13,60) anhand der Daten Ihres Führerscheins ausgestellt wird.
Beachten Sie vor allem den Linksverkehr sowie den teils schlechteren Zustand von Nebenstrecken des ansonsten recht gut ausgebauten Straßensystems.
Natürlich können Sie sich auch im Taxi auf der Insel umherchauffieren lassen, aber denken Sie auf jeden Fall daran, die Preise noch vor Fahrtantritt auszuhandeln.
Ausflüge mit dem Bus sind eine kostengünstige Alternative, das Streckensystem ist sehr effizient und je nach Temperament des Fahrers erhält man bei Busfahrten oft gratis Musikuntermalung dazu.