Pauschalreisen Gouvernement Irbid

Pauschalreisen Gouvernement Irbid

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Gouvernement Irbid Lassen Sie sich von unseren Gouvernement Irbid-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Gouvernement Irbid

Wenn Sie sich in Jordanien Sehenswürdigkeiten aus der Antike anschauen wollen, buchen Sie bei Expedia.at eine Pauschalreise in das Gouvernement Irbid.

Sie haben die Möglichkeit, während einer Pauschalreise in das Gouvernement Irbid im Norden von Jordanien Ausgrabungsstätten zu besuchen. Doch die Landschaft mit ihren Wäldern, Bergen und Seen ist ebenfalls reizvoll. Darüber hinaus erwarten Sie Städte wie das pulsierende Irbid mit seiner Universität.

Anreise und Verkehrsmittel im Norden von Jordanien

Buchen Sie einen Pauschalurlaub im Gouvernement Irbid und fliegen Sie nach Amman. Der Queen Alia International Airport ist der größte von Jordanien. Die Weiterreise zu Ihrer Urlaubsdestination dauert weniger als 1h, zahlreiche Hotels bieten einen Flughafentransfer an. Bei Ausflügen in die von vielen Weizenfeldern und Olivenhainen geprägte Umgebung von Irbid lohnt es sich, einen Mietwagen zu nehmen. Das Straßennetz ist allerdings nicht an europäischen Maßstäben zu messen.

Beste Zeit für eine Pauschalreise in das Gouvernement Irbid

Erwarten Sie während eines Urlaubs im Gouvernement Irbid in den Monaten Juni bis September heiße Temperaturen von im Schnitt 30°C und keinen Niederschlag. Aufgrund der Trockenheit handelt es sich um die ideale Zeit für eine Erkundungstour. Von Dezember bis in den März zeigt das Thermometer im Schnitt 15°C an, in dieser Zeit regnet es auch viel in diesem Gebiet.

Wichtige Sehenswürdigkeiten in dieser Region

Die Stadt Irbid ist eine pulsierende Großstadt mit einer Universität. Aufgrund der vielen Studenten wirkt sie sehr westlich, besonders in den Vierteln mit junger Bevölkerung. Das gastronomische Angebot und das kulturelle Programm sind vielfältig. Urlauber besuchen gerne die Ausstellungshäuser der Stadt, beispielsweise das Museum Jordanian Heritage, das sich auf historische Exponate spezialisiert hat. Das Archäologische Museum finden Sie in einem osmanischen Haus im Stadtzentrum.

In der nicht weit entfernten Stadt Umm Gaus können Sie die Ruinen eines Theaters aus der Antike bewundern sowie die Säulen einer oktogonalen Kirche aus der gleichen Zeit. Ruinen aus der genannten Epoche erwarten Sie darüber hinaus in Gerasa, in diesem Ort sind ganze Straßenzüge erhalten geblieben. Es wurden im gesamten Gebiet in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder erstaunliche archäologische Funde gemacht, sogar Grabanlagen wurden entdeckt. Beispiele hierfür sind die Ruinen von Umm Qais und Pella.

Einige Insidertipps für Ihre Reise

Wollen Sie während Ihrer Reise in das Gouvernement Irbid baden? Das können Sie in einem weltweit bekannten Gewässer, dem See Genezareth, machen. Dieser gilt als der am tiefsten gelegene Süßwassersee auf der Erde. Die Stadt Umm Qais grenzt an sein südliches Ufer. Dort gibt es mehrere Badestellen.

Jedes Jahr Ende Mai findet an Ihrem Urlaubsziel ein besonderes Fest statt, welches auch viele Gäste von außerhalb anzieht. Veranstaltungsort ist seit einiger Zeit ein großes Einkaufszentrum mitten in der Stadt Irbid namens Arabella Mall. Beim Bazaar & Festival Irbid treten nicht nur zahlreiche lokale Künstler auf, es gibt auch eine Art Flohmarkt, auf dem viele unterschiedliche Waren veräußert werden. Normalerweise beginnt dieses Ereignis bereits am Vormittag und endet erst am späten Abend.

Da es in der Stadt Irbid eine Universität gibt, ist das kulinarische Angebot im Gegensatz zu anderen Gegenden in Jordanien sehr abwechslungsreich. Wenn Sie lokale Spezialitäten kosten wollen, bietet sich Ihnen die Gelegenheit während Ihrer Pauschalreise in das Gouvernement Irbid, in kleinere Gaststätten einzukehren. Insbesondere frisches Gemüse kommt hier auf die Teller, da rund um die Stadt Ackerbau betrieben wird. Die Küche dieses Landes ist allgemein geprägt von Oliven und vom Wein. Gerne werden verschiedene Speisen auf dem Tisch angerichtet und dann mit einem Fladenbrot verspeist. Das Nationalgericht von Jordanien nennt sich Mansaf, es wird auf die beschriebene Art und Weise serviert. Gebratenes Lamm und mit Mandeln und Pistazien vermischter Reis bilden den Mittelpunkt. Bei verschiedenen Imbissen können Sie in Irbid Shawarma kosten, die jordanische Variante des Döner.

In der historisch bedeutsamen Stadt Umm Qais können Sie sich nicht nur zahlreiche bemerkenswerte Ausgrabungsstätten und Ruinen besichtigen, Sie genießen von verschiedenen Punkten in aus auch einen ungewöhnlichen Ausblick auf gleich drei Länder. Sie schauen nämlich auf das Grenzland von Israel und Syrien, während Sie sich in Jordanien befinden.

Wenn Sie die Natur der Region auf eine besondere Art erkunden möchten, buchen Sie eine geführte Tour auf dem Rücken eines Kamels. Sie werden durch eine karge, teilweise jedoch auch waldreiche Landschaft geführt; die Berge mit ihren Aussichtspunkten oder Ruinen aus der Antike könnten das Ziel eines solchen Ausflugs sein. Ein besonderes Highlight ist eine Übernachtung in der Wüste unter klarem Sternenhimmel.