Pauschalreisen Otago

Pauschalreisen Otago

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Pauschalreise Otago

Inselflair gepaart mit wilder Natur erleben Sie auf einer Pauschalreise nach Otago mit Expedia.at. Buchen Sie noch heute einen Urlaub in Neuseeland.

Berge, Hügelland und Gletscher sowie Küstenzauber bestimmen die Region Otago auf der Südinsel in Neuseeland. Das abwechslungsreiche Gebiet mit beeindruckender Tier-und Pflanzenwelt ist noch von dem Geist der Maori geprägt, deren Geschichte Sie bei einer Pauschalreise in Otago näher kennelernen werden.

Anreisen und Mobilität vor Ort

Eine Anreise nach Neuseeland nimmt mehr als einen Tag in Anspruch und wird größtenteils mit dem Flugzeug zurückgelegt. Bei Ihrer Pauschalreise nach Otago sind Flug und Unterkunft inklusive, mehrere Buchungsoptionen kommen in Frage: Eine Anreise über den Dunedin Airport beispielsweise, der mit den meisten Großstädten Neuseelands wie Auckland und Christchurch verbunden ist. Oder aber Sie wählen die Flugverbindung zum Queenstown Airport.

Um die großzügige Region näher kennenzulernen ist es sinnvoll, einen Mietwagen in Dunedin zu buchen. Die Anbindungen sind sehr gut über verschiedenen Schnellstraßen sichergestellt: Der State Highway 1 kommt von Invercargill und führt idyllisch die Ostküste bis nach Dunedin entlang. Auch eine Weiterfahrt nach Christchurch ist für Sie bei einer Reise durch Otago möglich, genauso wie die Fahrt über den Highway 8 bis Alexandra. Die Schnellstraße 6 verbindet Queenstown und Wanaka, wenn Sie aus dem Westen Otagos kommen sollten.

Urlauber, die lieber mit der Bahn durch Neuseeland reisen möchten, steigen in Christchurch in die Linie der South Island Main Trunk Railway ein und fahren durch den Norden der Südinsel über Invercargill bis nach Dunedin. Zur Weiterfahrt für den Urlaub in Otago ist auch hier ein Mietauto empfehlenswert.

Beste Reisezeit für eine Pauschalreise in Otago

Aufgrund der Größe der Region sowie der unterschiedlichen geografischen Begebenheiten, ist das Klima in Otago dementsprechend variationsreich und kaum vorhersagbar. Generell gilt: In den Bergregionen der Neuseeländischen Alpen regnet es häufiger im Westen des Gebietes. Da der Wind von Westen kommt, ist auf der windabkehrenden Seite der Region kaum mit Niederschlag zu rechnen.

Die sommerlichen Durchschnittstemperaturen von 15°C bis 22°C sind ideal zum Wandern, allerdings liegen diese Temperaturen in den Höhenlagen wieder niedriger. Wenn Sie im Winter kommen und schneebedeckte Gletscher sehen wollen, es aber nicht zu kalt sein soll, ist die Ostküste Otagos mit Durchschnittstemperaturen zwischen 2°C und 5°C ideal.

Große Fläche – vielfältige Erlebnisse

Otago spannt sich nahezu über die gesamte Mitte der Südhälfte auf der Südinsel in Neuseeland und gehört zu den bevölkerungsstärksten Regionen des Eilandes. Zum Gebiet zählen die einwohnerstarken Großstädte Dunedin und Queenstown gefolgt von Mosgiel. Am Ende der Küstenlinie von Dunedin finden Sie die bezaubernde Halbinsel Otago mit einer kleinen Maori-Siedlung.

Der Westen der Region, den Sie bei einer Pauschalreise in Otago entdecken können, ist von den großen Seen Wakatipu, Wanaka, Hawea und Ohau und den Ausläufern der Neuseeländischen Alpen geprägt. Das Hochland fasziniert zwischen 500m bis 1.000m mit den sogenannten Remarkables ("Die Beeindruckenden"), den Richardson Gebirgszügen sowie den Livingstone Bergen. In der östlichen Hälfte wechseln sich Bergketten und Ebenen ab: Von den Kakanui Bergen im Nordosten über die Dunstan Berge im Westen bis zu den südwestlichen Garvie Bergen scheint das Wanderparadies Otago nahezu unerschöpflich. Auch die südliche Region zeigt sich bergig – Hügel und Waldabschnitte führen geradewegs ins Mittelgebirge der Catlins.

5 Tipps für Naturfreude

Fahren Sie bis an die nordöstliche Spitze der Otago Peninsula heran und noch etwas weiter Richtung Strand. Nicht unbedingt zum Baden, sondern um die vom Aussterben bedrohten Gelbaugenpinguine aus der Nähe zu betrachten.

Starke Brandung für Wassersportler gefällig? Dann sind die Mittelgebirgsausläufer Otagos, die Catlins, die beste Wahl, wenn Sie sich hier bei rauem Wetter und hohem Wellengang ganz dem Surfen hingeben. Da sich kaum jemand in die zerklüftete, entlegene Gegend verirrt, können Sie in aller Ruhe Ihr Revier abstecken.

Urlauber, die auf der Suche nach einem wahren Adrenalinkick sind und beim Bungee-Jumping und Wildwasser-Rafting Nerven zeigen, sollten das am beeindruckenden Lake Wakatipu tun. Der See am Fuß der Berglandschaft der Remarkables bietet wirklich Bemerkenswertes für Körper und Geist.

In Otago auf Gold zu stoßen ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Die ganze Region fieberte in den Jahren 1861 bis 1863 beim größten Goldrausch Neuseelands mit. Es kam zur Gründung der Stadt Dunedin, wo heute noch Urlauber und Einheimische nach dem wertvollen Gut graben, waschen und schaufeln.

Wenn die Berge am Lake Wakatipu steil ansteigen, sind Sie vom Skigebiet auf den Remarkables nicht mehr weit entfernt: 7 Skilifte sind auf einer Alpinfläche von 2,2km² jedes Jahr zwischen Juli bis Oktober in Betrieb.