Pauschalreisen Pommern

Pauschalreisen Pommern

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Pommern Lassen Sie sich von unseren Pommern-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Pommern

Expedia.at lädt Sie ein auf eine Pauschalreise in das faszinierende Pommern, wo die Küste in Grün gehüllt ist und die Ostsee historische Hafenstädte küsst.

Der zentrale Abschnitt der polnischen Küste rund um die ehemalige Freie Stadt Danzig gehört zu den schönsten und geschichtsträchtigsten Regionen des Landes. Stolze Burgen und ganze Städte aus dunkelrotem Backstein, blühende Küstennatur und farbenfrohe Sonnenuntergänge über der Ostsee prägen Ihre Pauschalreise nach Pommern.

Ihre Anreise nach Pommern

Aus den westlichen Bundesländern können Sie Ihre Pauschalreise nach Pommern bequem mit dem Flugzeug antreten, denn aus Danzig werden regelmäßige Direktflüge nach Deutschland angeboten. Zwischen Danzig und Berlin verkehrt ein IC und es bestehen Fernbusverbindungen in zahlreiche weitere Ortschaften.

Mit dem Pkw können Sie die Region von den Grenzübergängen in Stettin und Frankfurt/Oder aus bequem erreichen. Sie können aber auch einfach Ihr Auto zu Hause stehen lassen und einen Mietwagen für Danzig und die Dauer Ihres Urlaubs in Pommern buchen oder sich auf das lokale Bus- und Eisenbahnnetz verlassen, das sehr gut entwickelt ist.

Das Wetter in Pommern

Dank seiner weitläufigen, feinsandigen Strände und des milden, relativ langen Sommers ist Pommern mit Abstand die beliebteste Baderegion Polens. Im Juli und August ist die Luft- und auch die Wassertemperatur am angenehmsten. Wer die Ostsee außerhalb der Urlaubszeit genießen möchte, sollte seine Pauschalreise nach Pommern besser im Frühherbst als im Frühling antreten, da das Wetter im September und nicht selten auch im Oktober wärmer und trockener ist als im Mai. Die kältere Jahreszeit verläuft hier mild, aber meistens ziemlich regnerisch, wenn Sie also lange Wanderungen in der freien Natur planen, verschieben Sie die Reise besser auf den Sommer.

Die Perlen Pommerns

Von den zahlreichen Attraktionen Pommerns ist ihre Hauptstadt ihr größter Stolz: Danzig, die prächtige Hafenmetropole, die jahrhundertelang einen besonderen Status als Freie Stadt genoss. Diese historische Rolle ist heute noch anhand der prachtvollen Altstadt gut erkennbar. Der von liebevoll restaurierten Giebelhäusern und Palais gesäumte Lange Markt beeindruckt selbst die anspruchsvollsten Urlauber und die Promenade entlang der Mottlau zählt zu Recht zu den romantischsten Flaniermeilen polenweit.

Unmittelbar an Danzig grenzt eine weniger historische, aber nicht minder spektakuläre Stadt – der beliebte Urlaubsort Zoppot. Über die berühmte Essens- und Shoppingmeile Monte-Cassino-Straße erreichen Sie einen der schönsten Strände und die längste hölzerne Seebrücke in ganz Polen. Beides zusammen bietet eine hervorragende Kulisse zum Flanieren, insbesondere im romantischen Urlaub zu zweit.

Die gesamte Landschaft Pommerns ist mit architektonischen Perlen aus der Zeit des Deutschordensstaates geschmückt, zu dem die Region vom 13. bis ins 16. Jahrhundert gehörte. Das stolzeste Erinnerungsstück an diesen einst mächtigen Staat ist die Marienburg, die größte Backsteinburg in ganz Europa. Der mächtige Bau am Fluss Nogat beherbergt heutzutage ein sehr spannendes Museum und ist regelmäßig Kulisse für Veranstaltungen wie Ritterturniere und Mittelaltermärkte.

Weitere Tipps für Ihre Pauschalreise nach Pommern

Auf diejenigen, die Pommern im Hochsommer besuchen, wartet in Danzig eine weitere besondere Attraktion: der Dominikanermarkt. Der traditionsreiche Jahrmarkt eröffnet seit 750 Jahren Anfang August seine Pforten mitten in der Altstadt und dauert heutzutage volle drei Wochen. Von regionalem Essen und Souvenirs bis zu ausgefallenem Kunsthandwerk und Sammlerstücken finden Sie hier alles, was das Herz begehrt.

Nördlich von Danzig erstreckt sich eine geografische Besonderheit der polnischen Küstenlinie, die über 30km lange, aber an seiner engsten Stelle gerade mal 150m breite Halbinsel Hel. Die an der Spitze gelegene Stadt Hel erfreut sich besonderer Beliebtheit beim jungen Publikum, denn in der hiesigen Robbenstation der Universität Danzig können die sympathischen Wasserraubtiere bestaunt und auch bei der Fütterung beobachtet werden.

Auch weiter westlich entlang der Küste entdecken Naturfreunde etwas für sich. Rund um den beliebten Urlaubsort Łeba und den erstaunlich küstennahen Łebsko-See erstreckt sich ein Naturschutzgebiet, in dem Sie sich wie in der afrikanischen Wüste fühlen können. Denn die feinsandigen Wanderdünen im Slowinzischen Nationalpark sind ebenso geheimnisvoll und ephemer wie ihre Schwestern in den heißeren Klimazonen.

Wenn es Ihnen die imposante Backsteinarchitektur Pommerns angetan hat, planen Sie einen Tagesausflug ins Landesinnere und erkunden Sie die Altstadt von Starogard Gdański. In der mit stolzen Bauten aus dem 19. Jahrhundert besetzten und von einer hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlage umgebenen Ortschaft finden Sie nahezu alles, was die traditionelle Stadtbauweise dieser Region zu bieten hat.

Sind Sie kulturbegeistert? Dann sollte die Reise nach Pommern Sie in die Region Kaschubei führen, die sich durch eine ganz eigene Kultur und Sprache von dem Rest Pommerns abhebt. Worin diese Unterschiede genau bestehen, das erfahren Sie in dem Kaschubei-Museum in Kartuzy, das Ihnen einen Einblick in die Architektur, die Kunst und das tägliche Leben der Kaschuben gewährt.