Pauschalreisen Obcina Piran- Pirano

Pauschalreisen Obcina Piran- Pirano

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Obcina Piran-Pirano Lassen Sie sich von unseren Obcina Piran-Pirano-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Obcina Piran-Pirano

Entdecken Sie mit Expedia.at eines der zauberhaftesten Städtchen der slowenischen Adriaküste und buchen Sie eine Pauschalreise nach Obcina Piran-Pirano.

An der slowenischen Adriaküste reiht sich ein mediterranes Bilderbuchstädtchen an das andere – in eines dieser kleinen Juwele führt Sie eine Pauschalreise nach Obcina Piran-Pirano. Historische Bauten aus venezianischer Zeit, Olivenhaine, bewaldete Steilküsten, Sandstrände und kristallklares Wasser versprechen Ihnen unvergessliche Urlaubstage.

Anreise nach Obcina Piran-Pirano

Ihr Reiseziel lässt sich in jeweils gut 60min von einem der internationalen Flughäfen Triest, Pula oder Ljubljana erreichen. Mit 80km Entfernung liegt der Airport der italienischen Metropole Triest Obcina Piran-Pirano am nächsten. Es empfiehlt sich, einen Mietwagen in Triest zu buchen, um bequem nach Piran-Pirano zu gelangen und auch das reizvolle Hinterland des Ortes individuell bereisen zu können. Sowohl in Italien als auch in Slowenien fällt eine Autobahnmaut an. Nächste Bahnstation ist die 20km entfernte Stadt Koper. Von der Hauptstadt Ljubljana aus erreichen Sie Koper mit Direktzügen in ca. 2h.

Klima und beste Reisezeit für Ihre Pauschalreise nach Obcina Piran-Pirano

Heiße Sommer und milde Winter charakterisieren das mediterrane Klima der Region. Für Familienurlaub und Badespaß ist der Sommer mit Durchschnittstemperaturen von über 20°C im Juli und August die richtige Jahreszeit. Planen Sie Ihre Pauschalreise nach Obcina Piran-Pirano für den Herbst oder den Winter, so bietet sich Ihnen die Gelegenheit, die architektonischen und kulturellen Schätze des historischen Zentrums in aller Ruhe zu erkunden. Bereits ab Ende März steht die Natur in voller Blüte: Auf der Strandpromenade können Sie sich von der Frühlingssonne verwöhnen lassen.

Piran – Stadt der Kirchen, Stadt der Museen

Die 17.000-Einwohner-Gemeinde Občina Piran (ital. Pirano) ist von drei Seiten vom Adriatischen Meer umgeben. Auf einer Landzunge erstreckt sich das historische Zentrum Pirans nach Westen, während sich östlich das Naturschutzgebiet Strunjan/Strugnano anschließt. In beherrschender Lage oberhalb der Stadt errichtete der venezianische Baumeister Bonfante Torre um 1600 die Kathedrale Sv. Jurija, deren freistehender Glockenturm auffällig an den zeitgleich gebauten Campanile des Markusdoms in Venedig erinnert. Schlendern Sie durch die malerischen Gassen des Städtchens, um weitere Kirchen zu entdecken: Besonders erwähnenswert ist San Clemente, Pirans Wahrzeichen. Die burgartige Wehrkirche liegt an der Westspitze der Halbinsel, genannt Kap Madona. Das Kap ist der westlichste Punkt Sloweniens. Das Franziskanerkloster, etwas östlich des Stadtkerns, bietet in den Sommermonaten den stimmungsvollen Rahmen für Konzertveranstaltungen.

Piran hat noch mehr zu bieten: Eine Fülle verschiedener Museen und Monumente sammelt sich im historischen Stadtzentrum. An der Tartinijev trg/Piazza Tartini wurde dem großen Sohn der Stadt, dem bedeutenden Violinenvirtuosen und Komponisten Giuseppe Tartini, ein Denkmal gesetzt. Ein wahres Mekka ist Piran außerdem für Ozeanologen: Mit dem Aquarium, dem Meeresmuseum und dem Unterwassermuseum verfügt die Stadt gleich über drei bedeutende Einrichtungen, die sich dem Meer widmen. Nicht zu vergessen ist auch das Muschel- und Schneckenmuseum Čarobni Svet Školjk.

Fünf Insidertipps für Ihren Urlaub in der Obcina Piran-Pirano

Portorož, bis vor wenigen Jahren selbstständige Gemeinde auf der Südseite der Halbinsel, ist in mancher Hinsicht der Gegenpol zu Piran: Bereits Ende des 19.Jhds. begann die Entwicklung zum modernen Badeort mit luxuriösen Hotelkomplexen, Spielcasinos, Discos, Yachthafen und Sandstränden. Auch das Festival des slowenischen Films sowie das Skulpturensymposium „Forma Viva“ haben hier ihren Austragungsort.

Ein Highlight für Naturfreunde ist die einzigartige Steilküste des 160ha umfassenden Naturparks Strunjan/Strugnano. 80m hoch ragt die Halbinsel nordöstlich Pirans auf, mit faszinierender Gesteinswelt, Flora und Fauna. Dieser größte Naturpark am Golf von Triest ist unbedingt einen Tagesausflug wert. Sie können sich einer Führung anschließen oder den Naturpark auf eigene Faust erkunden.

Noch ein Insider-Tipp für Naturfreunde: der Naturpark Salinen von Sečovlje. In der Nähe der Ortschaft Seča, südöstlich von Piran gelegen, dienen die Salinen bis heute der traditionellen Salzgewinnung und werden Ornithologen faszinieren: Über 270 Vogelarten sind hier heimisch. Erleben Sie die Salinen von Sečovlje im Frühling oder Herbst, wenn die Zugvögel hier rasten.

Das Mediadom Pyrhani ist ein Kulturzentrum und multimediales Museum, das einzigartig ist an der slowenischen Küste: Steigen Sie in eine Zeitmaschine und unternehmen Sie eine virtuelle Reise in die Obcina Piran-Pirano, durch 20 Jahrhunderte ihrer Geschichte von der Antike bis heute.

Freunden der klassischen Musik ist ein Besuch im Geburtshaus des Komponisten Giuseppe Tartini zu empfehlen, der hier 1692 das Licht der Welt erblickte. Sie finden das vor kurzem renovierte Gebäude an der Tartinijev trg/Piazza Tartini. Im Gedenkzimmer in der ersten Etage erinnern verschiedene Kostbarkeiten an den Virtuosen, darunter seine Totenmaske und seine Amati-Geige.