Pauschalreisen Nordböhmen

Pauschalreisen Nordböhmen

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Nordböhmen Lassen Sie sich von unseren Nordböhmen-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Nordböhmen

Entdecken Sie mit Expedia.at die romantischen Gebirgslandschaften des nördlichen Tschechiens – buchen Sie eine Pauschalreise in die Region Nordböhmen!

Gebirgszüge, so weit das Auge reicht: In der Region Nordböhmen, im Dreiländereck Tschechien-Deutschland-Polen, erheben sich das Erzgebirge, das Lausitzer Gebirge, das Isergebirge und das westliche Riesengebirge; unterhalb der Schneekoppe entspringt einer der bedeutendsten Ströme Europas, die Elbe. Eine Pauschalreise nach Nordböhmen wird Bergwanderer und Wintersportler begeistern!

Anreise nach Nordböhmen und öffentlicher Nahverkehr

Ústí nad Labem und Liberec, die beiden größten Städte Nordböhmens, liegen etwa 100km nördlich bzw. nordöstlich des Prager Flughafens. Vom Prager Hauptbahnhof erreichen Sie beide Städte mit dem Zug in jeweils einer guten Stunde. Nach Ústí führt die Autobahn D8, nach Liberec die D10. Bahn- und Busliniennetz der Region Nordböhmen sind ausgezeichnet ausgebaut – die Streckendichte des Bahnnetzes liegt sogar über dem Landesdurchschnitt –, dennoch ist es empfehlenswert, für Ihre Reise durch Nordböhmen einen Mietwagen zu buchen, um auch die entlegeneren Landstriche der nordböhmischen Mittelgebirge flexibel und individuell erkunden zu können.

Klima und beste Reisezeit für Ihre Pauschalreise nach Nordböhmen

Während im Nordböhmischen Becken zwischen Chomutov und dem Elbtal angenehme Sommertemperaturen und nicht allzu strenge Winter vorherrschen, ist das Klima in den gebirgigen Regionen von Erzgebirge bis Riesengebirge insgesamt kühler und rauer. Wintersportler finden in der kalten Jahreszeit dort ideale Bedingungen vor, z.B. am Klínovec, dem höchsten Gipfel des Erzgebirges; Bergwanderern und Radlern ist eher das Sommerhalbjahr für einen entspannten Urlaub in Nordböhmen zu empfehlen. Durch die ausgedehnten, sanft hügeligen Hopfenanbaugebiete der Region lässt es sich herrlich radeln – in den Bergen, z.B. der Böhmischen Schweiz, werden sich im Sommer vor allem Wanderer wohlfühlen. Und im Herbst – wussten Sie es? – wird im Elbtal um Velké Žernoseky vorzüglicher Wein geerntet!

Böhmische Schweiz und Böhmisches Paradies

Der Nationalpark Böhmische Schweiz ist die Fortsetzung der Sächsischen Schweiz auf der tschechischen Seite der Staatsgrenze. Mit ihren Sandsteintürmen und -toren, ja ganzen Sandstein-“Städten“ zieht sie zahlreiche Besucher genauso an wie jene oder die Adersbacher Felsenstadt in Ostböhmen. Symbol der Böhmischen Schweiz ist das gewaltige Prebischtor (Pravčická brána) – mit seiner Spannweite von 26m und seiner Höhe von 16m die größte natürliche Felsbrücke Europas. Wanderfreunde wird interessieren, dass am Prebischtor der Fernwanderweg Eisenach-Budapest (vom Erzgebirge kommend) vorbeiführt, dessen nächste Stationen in Nordböhmen das Lausitzer Gebirge, das Jeschkengebirge und das Isergebirge sind. Der Wanderweg durchquert also Nordböhmen komplett von West nach Ost.

100km südöstlich der Böhmischen Schweiz erwartet Sie bereits das nächste Juwel: Český ráj, das Böhmische Paradies. Felsen, Burgen, Schlösser, wohin man blickt. Vor allem die Region um das Schloss Hrubá Skála und die Burgruine Trosky ist einen längeren Besuch wert: Die bizarren Sandsteingebilde der Felsenstadt von Hrubá Skála ähneln wiederum den Formationen des Elbsandsteingebirges, und das gleichnamige Renaissance-Schloss aus dem 16. Jh. mit seinen beeindruckenden Arkaden, Säulen und Sgraffiti war bereits Kulisse für tschechische Märchenfilme. Die Burgruine Trosky, überwältigend und unverwechselbar südöstlich von Hrubá Skála thronend, wurde zum Symbol des ältesten Landschaftsschutzgebietes Tschechiens.

Fünf Experten-Tipps für Ihre Pauschalreise nach Nordböhmen

Die Burg Schreckenstein (Střekov) bei Ústí nad Labem ist eines der Wahrzeichen Nordböhmens. Hoch über der Elbe thront sie auf einem 100m hohen Klingsteinfelsen, bekannt geworden durch das Gemälde Ludwig Richters, „Überfahrt am Schreckenstein“. Im 14. Jh. errichtet, inspirierte die gewaltige Anlage Richard Wagner zu seiner Oper „Tannhäuser“.

Milešovka, einer der für die nordböhmische Region so typischen vulkanischen Kegelberge, liegt 20km südwestlich der Regionshauptstadt Ústí nad Labem. Er ist besonders harmonisch geformt und bietet von seinem 837m hohen Gipfel eine prächtige Aussicht auf das Böhmische Becken. Die „Königin des Böhmischen Mittelgebirges“ ist ein ideales Ausflugsziel für Rad- und Wandertouren.

40km südöstlich der Milešovka finden Sie den „heiligen Berg“ der Tschechen: Hora Říp ragt weithin sichtbar aus dem Tiefland des Böhmischen Beckens auf – und wohl jede tschechische Schulklasse unternimmt hierhin einen Ausflug. Vom Gipfel des Berges verkündete einst der sagenhafte Urvater Čech seinem Volk: „Hier ist es schön, hier lasst uns bleiben!“ So erzählt es die Legende...

Im Freilichtmuseum Zubrnice, im Südosten der Region Ústí gelegen, erfahren Sie viel über die volkstümliche Architektur Nordböhmens. Die typischen Blockhäuser der Region, in „Umgebindebauweise“ errichtet, können Sie dort ebenso bewundern wie einen Bauernhof, eine Kirche und eine Wassermühle. Ein lohnender Ausflug für die ganze Familie!

Wanderfreunden empfiehlt sich eine Tour zur Elbquelle aus Richtung Westen. Starten Sie am Wintersportzentrum Harrachov – und bestaunen Sie den 12m hohen Wasserfall Mumlavský vodopád, der zu jeder Jahreszeit beeindruckt: Im Winter verwandelt sich der Wasserfall nicht selten in ein bizarres Eisgebilde, das im Frühling seine gewaltigen Wassermassen zurückgewinnt...