Pauschalreisen Region Olmütz

Pauschalreisen Region Olmütz

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Region Olmütz Lassen Sie sich von unseren Region Olmütz-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Region Olmütz

Entdecken Sie mit Expedia die gemütliche Metropole Mährens sowie die Schlösser und Burgen der Umgebung. Buchen Sie eine Pauschalreise in die Region Olmütz!

Kulturelles und politisches Zentrum Mittelmährens ist die 100.000-Einwohner-Stadt Olmütz, tschechisch Olomouc. Kirchen, Kneipen und Studenten prägen das Bild der Universitätsstadt im Osten Tschechiens. Eine Pauschalreise in die Region Olmütz ist ideal für alle, die nicht nur die Stadt, sondern auch die herrliche Umgebung mit ihren Burgen und Schlössern erkunden wollen.

So erreichen Sie die Region Olmütz

Falls Sie mit dem Flugzeug anreisen, empfiehlt sich der Internationale Flughafen von Prag; vom Hauptbahnhof Prag erreichen Sie Olmütz mit dem SuperCity, dem tschechischen ICE, in zwei Stunden. Vorzugsweise von preisgünstigen Airlines angeflogen werden die Airports Brünn (Brno) oder Ostrava; auch von hier ist Olmütz mit dem Zug oder Mietwagen gut zu erreichen (Fahrzeit knapp 60min). In den Ankunftshallen aller drei Flughäfen finden Sie die Schalter der gängigen Mietwagenfirmen. Ein Mietwagen empfiehlt sich für die Pauschalreise in die Region Olmütz, um die Umgebung flexibel und individuell erkunden zu können. Olmütz ist gut an das tschechische Autobahnnetz angeschlossen: Die Autobahn D1 führt von Prag direkt dorthin, die Entfernung beträgt 280km. Eine landschaftlich reizvolle, etwas kürzere Variante führt über die Autobahn D11 und Königgrätz (Hradec Králové).

Klima und beste Reisezeit für Ihre Pauschalreise in die Region Olmütz

Tschechien liegt im Herzen Mitteleuropas und das Klima unterscheidet sich nicht wesentlich von demjenigen Mitteldeutschlands. Für den Familienurlaub empfiehlt sich das Sommerhalbjahr. Die angenehm warme Jahreszeit von April bis in den Oktober hinein eignet sich wunderbar für ausgedehnte Wanderungen in den waldreichen mährischen Mittelgebirgen sowie für die Besichtigung der Kulturdenkmäler der Stadt Olmütz. Auch für den Besuch der zahlreichen Schlösser und Burgen der Umgebung ist die Zeit von Frühling bis Herbst zu empfehlen. Sind Sie ein begeisterter Pilzsammler? Dann wählen Sie den Herbst für Ihre Reise in die Region Olmütz, wandern Sie durch die Wälder und tun Sie es den Einheimischen gleich! Doch auch der Winter hat seine besonderen Reize: Nicht weit von Olmütz erreichen die Mittelgebirge Höhen von bis zu 1500m, sodass dort in der kalten Jahreszeit reger Wintersportbetrieb herrscht.

Sehenswertester Stadtteil: das historische Zentrum

Was Olmütz so überaus besuchenswert macht, ist die historische Altstadt: allein vier große Kathedralen (von der Gotik bis zur Neugotik) finden sich dort, dazu etliche kleinere Kirchen und Kapellen. Eine fünfte Kathedrale liegt außerhalb der Stadt auf dem Berg Svatý Kopeček. Auf dem höchsten Punkt der Altstadt thront die gewaltige barocke St. Michaels-Basilika. Der Obere Marktplatz (Horní Náměstí), in dessen Mitte das Rathaus mit der astronomischen Uhr steht, ist die „gute Stube“ der Stadt, mit Bürgerhäusern, dem Stadttheater und mehreren Brunnen. Eine besondere Attraktion ist die barocke Dreifaltigkeitssäule, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. In den winkligen Straßen und Gassen ringsum reiht sich ein Café an das andere – von traditionell österreich-ungarisch bis alternativ. Entdecken Sie selbst Ihr Lieblingscafé!

5 Insidertipps für Ihren Urlaub in der Region Olmütz

Apropos: Sie lieben es, sich in aller Ruhe in einem gemütlichen Café niederzulassen? Eine charmante Besonderheit der Stadt Olmütz sind die beiden Katzen-Cafés (kočičí kavárna). Beide befinden sich zentrumsnah in der Wiener Straße (Vídeňská, Nr. 2 bzw. 20). Hier können Sie sich beim Cappuccino oder einer Wiener Mélange umschmeicheln und umschnurren lassen – von je sechs hauseigenen Katzen.

Ein wahres Märchenschloss ist Bouzov, 30km nordwestlich von Olmütz gelegen. Ein lohnender Ausflug für die ganze Familie, denn nicht umsonst wurden hier mehrere der legendären tschechischen Märchenfilme gedreht. Nähern Sie sich dem Schloss bitte aus Richtung Süden: Hinter einer Hügelkuppe erscheint es unvermittelt in seiner ganzen märchenhaften Pracht!

Ein „englischer Park“ in Mähren? Ein wirkliches Kleinod ist der Schlossgarten in Čechy pod Kosířem, 20km westlich des Olmützer Stadtzentrums. Mit seiner Orangerie, etlichen Pavillons, Seen, einem Aussichtsturm und nicht zuletzt zwei Cafés lohnt er einen ausführlichen Besuch.

Haben Sie es gewusst? Ganz nah bei Olmütz befindet sich die Quelle der Oder, die von hier über Mährisch Ostrau und Breslau in Richtung Ostsee fließt. Von einem Pavillon überdacht, finden Sie sie in einem Wald nahe der Ortschaft Kozlov in den Oderbergen, nur 20km östlich von Olmütz. Folgen Sie in Kozlov dem Wegweiser: Pramen Odry.

Wenig bekannt ist das Gevatterloch (Hranická propast), ein Karstschlund südlich des Städtchens Hranice, das ohnehin einen Besuch lohnt. Er versteckt sich in einem Wäldchen direkt neben dem Bahnhof Teplice nad Bečvou. Viele Geschichten ranken sich um diesen mit Wasser gefüllten Abgrund, dessen Tiefe bisher unerforscht blieb.