Pauschalreisen Costa Rica

Pauschalreisen Costa Rica

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Costa Rica Lassen Sie sich von unseren Costa Rica-Angeboten inspirieren

Pauschalreise Costa Rica

Erleben Sie aktive Vulkane, ursprüngliche Strände und lebendige Regenwälder bei einer Pauschalreise nach Costa Rica. Top Preise finden Sie auf Expedia.at.

Die tropische Wunderwelt in ihrer vollen Pracht erleben Sie bei einer Pauschalreise nach Costa Rica. Das überschaubare Land mit der hohen Artenvielfalt ist ein Paradies für Ökotouristen, Aktivurlauber, Surfer und Sonnenanbeter.

So reisen Sie nach und innerhalb von Costa Rica

Die Anreise nach Costa Rica erfolgt in der Regel mit dem Flugzeug. Den Flughafen in der Hauptstadt San José (SJO) erreichen Sie nach einer Reisezeit von etwa 17h mit Zwischenstopp bzw. 14h bei einem direkten Flug. Die Weiterreise innerhalb des Landes erfolgt hauptsächlich mit Taxis, öffentlichen Bussen und Shuttlebussen. Nationale Airlines eignen sich, wenn Sie abgelegene Gebiete wie den Nationalpark Corcovado besuchen möchten. Stadttaxis werden tagsüber am besten an der Straße herangewunken, wobei der Fahrpreis vor dem Einsteigen erfragt bzw. ausgehandelt werden sollte. Shuttlebusse bieten etwas mehr Komfort als die öffentlichen Busse und eignen sich v.a. dann, wenn Sie zwischen bestimmten Urlaubsdestinationen verkehren möchten. Ideal eignet sich auch ein Mietwagen, um Costa Rica im Zuge von Tagesausflügen flexibel kennenzulernen. Die meisten Straßen, v.a. im zentralen Hochland, sind sehr gut ausgebaut. Nur in abgelegenen Regionen und an der Küste treten Schotterpisten auf.

Ideale Reisezeiten für einen Urlaub in Costa Rica

In Costa Rica herrschen drei Klimatypen vor: das tropische Savannenklima, das tropische Monsunklima und das tropische Regenwaldklima, wobei Letzteres v.a. an der insgesamt feuchteren Karibikküste zu finden ist. Im zentralen Hochland und an der Pazifikküste besteht eine relativ ausgeprägte Trockenzeit zwischen Dezember und April mit Niederschlägen zwischen gerade einmal 5 und 35mm im nördlichen Tiefland. Der Höhepunkt der Regenzeit tritt im September und Oktober auf. Die Temperaturen erreichen kurz vor Einsetzen der Regenzeit im März und April ihre Höchstwerte. In San José kühlt es ansonsten nachts bis auf 15°C ab, an der Küste werden Minimalwerte von 21°C erreicht.

Die beste Reisezeit für Ihre Pauschalreise nach Costa Rica hängt also von der Region ab: Im Hochland und an der Pazifikküste bieten die trockenen Monate zwischen Dezember und Juni herrlich sonniges Wetter, aber durchaus auch heiße Temperaturen. Besonders im Dezember, Januar und April herrscht Hochsaison. Am preiswertesten reisen Sie während der Regenzeit, die sich auch für Surfer hervorragend eignet. Strand- und Aktivurlauber werden dagegen den Februar und März vorziehen. An der Karibikküste sollten Sie einen Besuch zwischen September und Oktober einplanen, da dann die Niederschläge am geringsten ausfallen.

Reise nach Costa Rica – die beliebtesten Urlaubsziele

Wer schon immer einmal einen feuerspeienden Vulkan bei Nacht sehen wollte, sollte sich nach La Fortuna begeben, um den kegelförmigen Arenal zu besuchen, Costa Ricas aktivsten und jüngsten Feuerberg. Auf geführten Touren können Sie zudem den umgebenden Nationalpark erkunden. Weitere Attraktionen in der Umgebung wie der Wasserfall La Fortuna, der inaktive Vulkan Cerro Chato und verschiedene heiße Quellen sind ideale Ausflugsziele für Aktivurlauber, die hier ein paar Tage verbringen möchten.

Der Nationalpark Manuel Antonio ist das wohl meistbesuchte Schutzgebiet von Costa Rica – und das zu Recht: Hier finden Sie paradiesische Strände und Küstenformationen, dichten Regenwald und ungewöhnlich viele Tiere, die sich leicht erspähen lassen.

Wer in den mystischen, kühlen Nebelwald eintauchen möchte, plant einen Aufenthalt in Monteverde bzw. Santa Elena. Neben Trekkingtouren sowie Vogel- und Tierbeobachtungen in den Waldreservaten gibt es imposante Hängebrücken und Ziplines, welche Sie durch die Baumwipfel führen.

Insidertipps für Ihre Pauschalreise nach Costa Rica

Leere Pazifikstrände, eine lässige Atmosphäre und jede Menge Meeresschildkröten erleben Sie an den Stränden rund um Playa Bejuco und Playa Coyote. Bei geeignetem Wellengang können Sie surfen, ansonsten locken lokale Restaurants und Bars zu einem Abstecher. Die unberührten, sauberen Strände wurden mit der Blauen Flagge ausgezeichnet; einige Vogelarten lassen sich hier gerne zum Brüten nieder. Zwischen August und Dezember sollten Sie den Meeresschildkrötenschutzprojekten einen Besuch abstatten.

Das Naturreservat Cabo Blanco an der Südspitze der Nicoya-Halbinsel beherbergt den ältesten geschützten Regenwald des Landes. Nach einer langen Wandertour durch das grüne Dickicht erreichen Sie wildromantische, menschenleere Strände.

Der Nationalpark Gandoca-Manzanillo präsentiert sich in der ganzheitlichen Schönheit der Karibikküste. Hier finden Sie die vielseitige Naturpracht Costa Ricas vor, inklusive gigantischer Meeresschildkröten.

Der Pacuare Fluss bietet – bevor er in das Karibische Meer mündet – ausgezeichnete Bedingungen für mehrtägige Touren, die eine Kombination aus Rafting und Trekkingabenteuern darstellen. Eine atemberaubende, tropische Berglandschaft gibt es gratis dazu.

In der Salinas-Bucht im äußersten Nordwesten Costa Ricas genießen Sie herrliche Sandstrände mit Blick auf die Küstenlandschaft Südnicaraguas. Die ursprüngliche, ruhige Atmosphäre mit waldbedeckten Hängen und liebreizenden Dörfern wird nur von den hervorragenden Kitesurfen-Bedingungen getoppt.